Jugendorchesteraustausch mit Cervera/Spanien

Das Jugendorchester Oldenburg (JOO) der Musikschule der Stadt Oldenburg besuchte vom 14. bis 20. April 2019 das spanische Jugendorchester der Stadt Cervera.
Dank des großen Engagements des Dozententeams und vor allem Joaquim Palet und Astrid Heinemann erarbeiteten die beiden Orchester ein gemeinsames Konzertprogramm und präsentierten die Ergebnisse in einem Abschlusskonzert.

Der kulturelle Austausch stand bei der Reise hierbei klar im Fokus. So wurde die gemeinsame musikalische Arbeit durch die Unterbringung der Jugendlichen in spanischen Gastfamilien der Mitmusiker den internationalen Jugendbegegnungs-Charakter zusätzlich unterstrichen.

Finanziell wurde der Austausch von der deutschen Sektion des internationalen Verbands der Jugendorchester "Jeunesses musicales Deutschland e.V." mit Fördermitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt.

Hier das Video online mit Impressionen » des ersten Teils des Austauschs. Das Video wurde von den Orchestermitgliedern mit eigenen Fotos und Videoausschnitten gestaltet.

Nun startete der Gegenbesuch des spanischen Jugendorchesters aus Cervera mit einem offiziellen Empfang im Alten Rathaus. Bürgermeisterin Wolff begrüßte die Gäste und brachte den spanischen Jugendlichen auch direkt das wichtigste Wort für ihren Besuch hier in Oldenburg bei: "Moin".
Es wurde fleißig geprobt und Oldenburg erkundet. Das gemeinsame Sinfonieonzert der beiden Jugendorchester in Oldenburg fand am 2. Juli um 18 Uhr in der Aula der Cäcilienschule statt. Das Publikum war begeistert von dem klanggewaltigen Orchester und spendete minutenlang Applaus für die jungen Musikerinnen und Musiker aus den beiden Ländern. Wir würden uns freuen, wenn der Kontakt zum Jugendorchester aus Cervera erhalten bliebe und es bald zur nächsten Begegnung der beiden Orchester käme!

Konzertreise des JOO nach Cervera. Foto: Stadt Oldenburg
© Stadt Oldenburg
JOO im spanischen Cervera. Foto: Stadt Oldenburg
© Stadt Oldenburg
Konzert in Cervera. Foto: Stadt Oldenburg
© Stadt Oldenburg
Jugendorchester beim Ausflug nach Barcelona. Foto: Stadt Oldenburg
© Stadt Oldenburg

Junge Musikerinnen und Musiker im Park der Gärten

Am Sonntag, 30. Juni 2019 durften sich bei bestem Wetter gleich zweimal junge Ensembles der Musikschule auf der großen Bühne im Park der Gärten präsentieren. Mit dabei waren unsere Kinderchöre mit ihrer Dozentin Gerke Jürgens und Kinder der Rappelkiste und Trommelkiste angeleitet von Rita Meiners, die mit der "Wolkenfabrik" und dem "Kokosnuss-Song" viel sommerliche Stimmung auf der Bühne und und im Publikum verbreiteten. Auch die Streichhölzer und Flitzebögen unter der Leitung von Cornelia Renz stellten ihr Können unter anderem mit einem Boogie und O Susanna unter Beweis. Die jüngste Rockband der Musikschule "Die Chaoten" rockten gemeinsam mit ihrem Leiter Jo Braun schließlich bis weit über die Bühnengrenzen hinaus den Park mit ihren Coversongs.
Zwischen den beiden Auftritten war für die Kinder Zeit das umfangreiche Angebot dieses speziell für Kinder ausgelegten Tags im Park zu testen. Von Blumenbomben über Honig selber zapfen bis hin zu Bastelangeboten wie Schmuck und Naturkronen wurde den jungen Besucherinnen und Besuchern sehr viel geboten.
Wir danken dem Park der Gärten für die Einladung!

Austausch der Musikschulen Groningen und Oldenburg begeistert

Am 21. Juni 2019 waren Schülerinnen und Schüler zu Gast beim großen Open-Air-Festival Swinging Groningen.
Der Austausch der Musikschulen der Städte Oldenburg und Groningen hat mittlerweile schon Tradition. Viele gemeinsame Projekte konnten bereits verwirklicht werden.
Diesmal kamen jugendliche Musikerinnen und Musiker aus Deutschland und den Niederlanden zu einem Bandworkshop zusammen und präsentierten die Ergebnisse beim Festival. Dazu kam noch die M-Band und die Jazzband „Easy Tuesday“ der Musikschule, die ihr Programm überzeugend in Groningen vorstellten.

Am Donnerstag, 27. Juni 2019, kamen gleich vier Jazzbands der Musikschule Vrijdag zu Besuch nach Oldenburg. Sie begeisterten das Publikum im Wilhelm13 beim "Bandshop NL speciaal" mit einem abwechslungsreichen Programm, bei dem für alle etwas dabei war. Den krönenden Abschluss des Abends bot die Workshopband, die nach der Bühnenerfahrung beim Swinging Groningen Festival nun nochmals in Deutschland auftreten durfte. Die Musikerinnen und Musiker machten erneut deutlich, wie unwichtig Grenzen beim gemeinsamen Spielen sind und bekamen dafür euphorischen Applaus eines sehr dankbaren Publikums.

Tastenpodium spezial - Klang der Klänge

Am 19. Juni fand im PFL das Tastenpodium spezial statt. Die Zuhörer waren begeistert über die klangvolle Klaviermusik und die stimmungsvolle Lichtinstallation.
Die jungen Pianistinnen und Pianisten hatten ein spezielles Repertoire aus der Neuen Musik erarbeitet und bereits bei der "Kleinen langen Nacht der Musik" vorgestellt.
Für das sehr kurzweilige Werk "Micropieces" des Komponisten Andersen Viana durften die Kinder und Jugendlichen sogar teilweise in den beleuchteten Innenraum des Flügels greifen und ihm zauberhafte Klänge entlocken.
Mit den Stücken aus "Buch der Klänge" von Hans Otte, die im Stile der Minimal Music komponiert sind, rollten die Jugendlichen sphärenhafte Klangteppiche im Vortragssaal des PFL aus. Vielen Dank an die Kolleginnen und Kollegen des Tastenbereichs, die die Werke mit den jungen Musikerinnen und Musikern vorbereitet haben.

Blindfische rocken die Baustelle der neuen Musikschule

Die Blindfische hatten einen Videodreh gemeinsam mit den Kindern der Rappelkiste und dem Kinderchor auf der Baustelle in der Baumgartenstraße 12. Die neuen Musikschule wächst von Tag zu Tag ebenso wie die Vorfreude bei Schülerinnen und Schülern un dem Team der Musikschule.
Beim Videodreh wurde viel gehämmert, gesägt und gesungen, denn treffender hätte der Song für das Video nicht ausgewählt werden können: "Ich bin der Bauarbeiter" war bereits am frühen Nachmittag durch die ganze Baustelle zu hören und machte gute Stimmung bei den "echten" Handwerkern.
Das Video wird bald hier veröffentlicht!
 

Eine Kooperation der städtischen Musikschulen Delmenhorst und Oldenburg

10 Jahre Orchesterfreizeit in Sahlenburg

Seit zehn Jahren entsteht in Sahlenburg/ Cuxhaven jeweils am Himmelfahrts-Wochenende ein beeindruckend großes Orchester. Bis zu neunzig Kinder, Jugendliche und Erwachsene, aus der Schülerschaft der Musikschulen Delmenhorst und Oldenburg, finden sich für vier Tage zusammen, um unter der fachlichen Anleitung von Lehrerinnen und Lehrern beider Musikschulen gemeinsam zu musizieren. Es entwickelt sich in diesen vier Tagen ein ebenso schwungvolles wie abwechslungsreiches Programm, das sowohl in Sahlenburg selbst als auch zehn Tage später dann in Delmenhorst bzw. Oldenburg aufgeführt wird.

Die Freizeit findet seit zehn Jahren im ‚Haus Stella Maris‘ statt, ein idealer Ort:
großzügige Räumlichkeiten ermöglichen das Proben auch in unterschiedlichen Konstellationen, der Konzertsaal des Hauses bietet sogar den Blick aufs Meer, ein schönes Außengelände lädt zu zahlreichen Aktivitäten ein, der Nordseestrand ist in fünf Minuten Fußmarsch zu erreichen - und häufig ist auch an Himmelfahrt bereits Badewetter.

In diesem Jahr reichte nun das erarbeitete Programm des gesamten Orchesters von Charpentiers ‚Te Deum‘ (besser bekannt als Eurovisions-Hymne) über Tschaikowskis Konzert-Ouverture ‚Romeo und Julia‘ bis hin zu mehreren Stücken von Leroy Anderson. Darüber hinaus spielten auch die einzelnen Instrumentengruppen allein, hier wurden Stücke von Rameaus  ‚Fairy Queen‘ bis Camila Cabelos ‚Havana‘ geprobt. Einen klanglichen Einblick in die tolle Probenarbeit konnten sich Interessierte, Freunde und Verwandte bei dem großen Abschlußkonzert am 16. Juni 2019 im Kulturzentrum PFL machen.

Baumgartenstraße...die Musikschule kommt

Die ersten Musikschülerinnen und -schüler haben die Baustelle unseres neuen Gebäudes in der Baumgartenstraße 12 genau unter die Lupe genommen.
Der Traum von richtig viel Platz zum gemeinsamen Musizieren wird nun auf fünf Etagen Wirklichkeit. Genauso wie das Kollegium freuen sich auch schon viele Schülerinnen und Schüler auf den Einzug in das neue Gebäude. Schon zum nächsten Schuljahr soll der Umzug der Musikschule in die Baumgartenstraße gelingen. Täglich verändert sich die Baustelle und die neue Musikschule nimmt Formen an. Mehr zum Umzug der Musikschule hier auf unserer Sonderseite »

Vielen Dank an unsere Schülerinnen und Schüler für`s Mitmachen bei dem Fototermin!
Hier erste Impressionen von der Baustelle!

Nebentreppenhaus in der Baumgartenstraße. Foto: Bernhard Weber-Meinardus
© Bernhard Weber-Meinardus

Durch das Nebentreppenhaus werden alle fünf Etagen des neuen Gebäudes begutachtet.

Gitarristenblicke ins neue Gebäude. Foto: Bernhard Weber-Meinardus
© Bernhard Weber-Meinardus

Erste neugierige Blicke in die neue Musikschule.

Baustellen-Musizieren. Foto: Bernhard Weber-Meinardus
© Bernhard Weber-Meinardus

Musikalisch wird die Baustelle von den jungen Musikern gemeinsam überprüft.

Musikalische Schattenspiele im neuen Gebäude. Foto: Bernhard Weber-Meinardus
© Bernhard Weber-Meinardus

Auf jeder Etage gibt es viel zu entdecken.

Gitarrentrio auf der Baustelle. Foto: Bernhard Weber-Meinardus
© Bernhard Weber-Meinardus

Es klingt schon ganz nach Musikschule auf der Baustelle.

Musikalisches Duo auf der Baustelle. Foto: Bernhard Weber-Meinardus
© Bernhard Weber-Meinardus

Einen guten Platz zum Musizieren findet sich in jeder Etage.

Baustellenklänge. Foto: Bernhard Weber-Meinardus
© Bernhard Weber-Meinardus

Schon nach den Sommerferien ist das Gebäude bezugsbereit.

Vorfreude auf die neue Musikschule. Foto: Bernhard Weber-Meinardus
© Bernhard Weber-Meinardus

Wir freuen uns auf unser neues Zuhause in der Baumgartenstraße!

Musikschule mit Bands beim Walk´n Art Festival

Am 24. Mai konnte sich das Oldenburger Publikum wieder auf das der Lions organisierte Schülermusikfestival "Walk ´n Art" freuen. Die Musikschule rockte das Zelt gegenüber des Kulturzentrums PFL mit gleich zwei hochkarätigen Bands.
Lifft unter der Leitung von Harry van Lier von unserer Partnermusikschule Vrijdag in Groningen begeisterte das Publikum zwischen den Walks im Festzelt. Die junge Band überzeugte mit Coverversionen unter anderem von Amy Winehouse und Queen und die erst zwölfjährige Sängerin verblüffte die Zuschauer mit ihrer fantastischen Stimme.
Später am Abend präsentierte die Musikschulband Sticky Tape unter der Leitung von Bastian Kahrs sehr gut ausgearbeitete Songs in großer Besetzung. Vom Bläsersatz über die Rhythmsection bis hin zur Sängerin ließen das dicht gefüllte Festzelt aufhorchen.
Vielen Dank an die Bands mit ihren Dozenten für diesen abwechslungsreichen Abend!

Studienvorbereitende Ausbildung (SVA): Aufnahmeprüfung am 15. September 2019

Wer ein Musikstudium plant, bedarf Beratung und intensiver Vorbereitung, denn für die Zulassung zu dem Studium sind oft hohe Hürden in Form einer Aufnahmeprüfung zu überwinden.

Für musikbegeisterte Jugendliche bietet die Musikschule spezielle Kurse in der „studienvorbereitenden Ausbildung“ (SVA) an. Die SVA ist ein Programm des niedersächsischen Musikschulverbandes und umfasst neben der Ausbildung im instrumentalen Haupt- und Nebenfach zusätzlichen Unterricht in Musiktheorie und Ensemblespiel.

Das Programm wird vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert. Für die Zulassung ist die Teilnahme an einer Aufnahmeprüfung erforderlich. Für das kommende Schuljahr 2019/20 findet diese am Sonntag, 15. September 2019 im Kulturzentrum PFL (Peterstraße 3) statt.
Der Anmeldeschluss ist der 6. September 2019!

Mehr Infos »